Düstere Fantasy – Zeit der Eismonde von Anett E. Schlicht

Zeit der Eismonde Anett E. Schlicht
Coverrechte: Piper Verlag/Designer ©Foto Silke Tellers||World of Books and Dreams

Infos zum Buch: 

AutorIn: Anett E. Schlicht
Titel: Zeit der Eismonde
Format: Taschenbuch
Genre: Fantasy
Umfang: 384 Seiten
Verlag: Piper Verlag
Erscheinungstermin: 02. Mai 2019
Preis Buch: 15,00 €
Preis eBook: 8,99 €
ISBN-13: 978-3492281935

Mehr Infos zum Buch (Werbung):

*Piper Verlag*

Inhalt

Der siebzehnjährige Ouwen lebt, seit seine Mutter starb, allein bei seinem Vater. Seit einiger Zeit wird er von schlimmen Alpträumen geplagt und selbst am hellichten Tag hat er Visionen, die zum größten Teil grausam und erschreckend sind. Als er eines Nachts von einem Fremden aus dem Schlaf gerissen und gezwungen wird, mit ihm aus seinem Heimatdorf fortzugehen, weiß er zunächst nicht, was er davon halten soll. Doch Hayden, der Schattenläufer, erzählt Ouwen von einer Welt voller Magie, aber auch Gefahren. Von nun an befindet sich Ouwen auf der Flucht, denn er gehört viel mehr zur magischen Welt, als er jemals gedacht hätte.

Meine Meinung

Ich gehöre ja zu denen, die von schönen und interessanten Covern magisch angezogen werden und genau so eines hat auch Zeit der Eismonde von Anett E. Schlicht. Das Cover ist wirklich wunderschön gestaltet und passt auch hervorragend zur Geschichte.
Der Einstieg ist noch nicht ganz so einfach, denn Autorin Anett E. Schlicht wirft uns Leser direkt ins Geschehen, was sich jedoch so nach und nach durch bestimmte Ein- und Rückblicke jedoch aufzulösen beginnt. Der Schreibstil ist leicht und einnehmend und macht es dadurch aber sehr gut möglich, auch dem Inhalt zu folgen.
Mit der richtigen Mischung aus Details und dem Leser eigene Fantasien zu lassen, baut Anett E. Schlicht eine neue und fremde Welt mit, teils bekannten und neuen Fantasyelementen auf. Die Atmosphäre wirkt dabei aber sehr düster und spannend und genau das ist es auch, was mich zur Zeit besonders fesseln kann. Alles wirkt stimmig und durchdacht aufgebaut und ich wurde immer mehr in die kalte Welt des Protagonisten Ouwen gezogen.
Die Perspektiven wechseln zwischen einzelnen Charakteren und werden durch einen dritte Person Erzähler dargestellt. Dieser versetzt den Leser direkt in das Geschehen und man ist ganz dicht am Geschehen. Was zunächst noch recht verwirrend beginnt, wird immer spannender, man will einfach nur noch wissen, wie es weitergeht und am Ende erwartet uns ein Cliffhanger, der mich gespannt auf den nächsten Band zurücklässt.
Die Charaktere der Geschichte sind vielfältig und man trifft hier auf Schattenläufer, Gestaltwandler und Schattenwölfe. Ouwen ist einer der Schattenseher, diese werden von den Schattenwölfen gejagt. Doch auch diese Schattenwölfe haben etwas besonderes, denn auch sie waren einst Menschen, die dazu gezwungen werden, nun jagt auf die Menschen mit den besonderen Fähigkeiten. Wie ihr seht, ist schon dieser kleine Einblick in die Geschichte äußerst komplex, doch es wird auch richtig spannend und interessant und Ouwen ist ein Protagonist, der schnell ans Herz wächst und mit dem man ordentlich mitfiebern kann.

Mein Fazit

Mir hat der Einstieg in die neue Fantasyreihe sehr gut gefallen, denn es wird spannend, mager und düster. Je mehr man über das Geschehen erfährt, desto größer wird der Sog, den die Geschichte auf mich ausgeübt hat. Es ist durchaus als ein Einstieg in eine fremde Welt zu betrachten, denn es braucht hier einige Zeit, bis man die gesamten Zusammenhänge versteht. Dafür konnte mich die Autorin mit ihren äußerst spannenden Ideen fesseln und lässt mich nach dem fiesen Cliffhanger ungeduldig auf Band zwei wartend zurück. Eine tolle Geschichte für Fantasyfans.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.