Einfach magisch [Rezension] Belle et la magie, Band 1 Hexenherz von Valentina Fast

Was für ein wundervolles Buch, mit Sicherheit unter meinen Jahreshighlights!

Infos zum Buch:



Autor: Valentina Fast
Titel: Belle et la Magie, Band 1 Hexenherz
Format: eBook
Genre: Fantasy
Umfang: 388 Seiten
Verlag: Carlsen Impress
Erscheinungstermin: 01. September 2016
Preis ebook: 3,99 €
ASIN: B01GJS4BXS
Hier zu bestellen:

*amazon*
*Thalia*
*Carlsen*

Isabelle Monvoisin, genannt Belle, ist siebzehn Jahre alt und ihres
Zeichens Junghexe, ihre Mutter ist das Oberhaupt des Hexenzirkels.
An Samhain soll sie an einem Ritual teilnehmen, bei dem all ihre
Kräfte zur Entfaltung kommen. Doch bis dahin genießt sie gemeinsam
mit ihrem Freund Vincent das Leben auch außerhalb des magischen
Waldes in dem sie lebt. Als sie auf einer Party den arroganten
Gaston kennenlernt, reitzt dieser sie so sehr, dass sie ihn aus
Ärger verflucht. Da aber nur sie diesen Bann wieder lösen kann und
das scheinbar erst nach Samhain, ist sie gezwungen, ihn mit in den
magischen Wald zu nehmen. Doch es kommt alles anders als geplant
und die Einwohner des Dorfes werden angegriffen. Belle und Gaston
müssen gemeinsam fliehen und das durch den magischen Wald, in dem
Gefahren lauern.

 
Dies war mein erstes Buch der Autorin Valentina Fast, aber mit
Sicherheit nicht mein letztes, denn sie hat es von der ersten Seite
an geschafft, mich in ihren Bann zu ziehen. Ich wurde gleich vom
ersten Moment an mitten in die Geschichte geworfen und dank eines
wirklich tollen, flüssigen Schreibstils, war ich wie gebannt.
Sprachlich hat es mich einfach richtig abgeholt, denn es war
modern, jung, humorvoll, spannend und einfach fesselnd. Das
Buch dürfte also sowohl jugendliche Leser als auch Urban Fantasy
Liebhaber gefallen und fesseln. Auch die Spannung war immer
dabei, denn ich wollte einfach nur wissen, wie es mit Belle und Co.
weiter geht und konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Auch geschickte und unvorhersehbare Wendungen gab es hier, was
teils überraschte und natürlich auch die Spannung noch mehr
anheizte. Erzählt wird das Ganze aus Belles Sicht in der Ich-Form,
aber es gab auch diverse Passagen, in denen Gaston erzählen darf
und man schon so eine gewisse Ahnung bekam, was so alles in ihm
steckt. Belle als Hauptfigur fand ich große klasse, sie ist einfach
nur sympathisch und konnte mich mit ihrer ganzen Art für sich
einnehmen. Sie ist warmherzig und hilfsbereit und ist nicht nur
eine Junghexe, sondern auch ein Teenie. Sie ist also eine Mischung
zwischen Magie und Wirklichkeit und hat auch die gleichen Sorgen
und Probleme, die jede andere in ihrem Alter auch hat. Aber nicht
nur Belle ist fantastisch gezeichnet, auch alle anderen Personen
sind so authentisch, dass ich immer wieder das Gefühl hatte, dass
gleich einer von ihnen irgendwo auftaucht. Gaston hat in mir
zunächst sehr zwiespältige Gefühle geweckt, kommt er doch sehr
arrogant daher und wirkt einfach nur unsympathisch. Doch er zeigt
immer wieder, dass da eigentlich ein ganz anderer Kerl dahinter
steckt, wenn er seine Maske fallen lässt. Ich bin absolut gespannt,
wie die Charaktere sich in dem zweiten Teil der Geschichte
weiterentwickeln. Aber auch alle Nebencharaktere waren lebendig und glaubhaft dargestellt und man hatte den Eindruck das es sowohl den magischen Wald als auch dessen Bewohner irgendwo gibt. Belles Mutter ist das genaue Gegenteil ihrer Tochter und erzieht diese sehr streng. Trotzdem ist Belle einfach eine tolle Persönlichkeit und hat sich in mein Herz geschlichen. Das Setting ist lebhaft und sehr bildlich
beschrieben und ich sah das Geschehen und auch die Umgebung lebhaft
vor mir, ich habe alles mit den Charakteren gemeinsam erlebt.

 
Man hat ja schon gelesen, dass mich dieses Buch absolut fesseln und begeistern konnte, sowohl sprachlich, als auch von den Charakteren und vom Setting her. Das Buch ist definitiv schon eins meiner Monatshighlights, da
ich einfach beim Lesen nicht gemerkt habe, was um mich herum
geschehen ist und wie die Zeit verflog. Genau das ist es auch, was
für mich ein wirklich gutes Buch ausmacht. Natürlich sind auch noch
so einige Fragen meinerseits offen, die mich sehnsüchtig auf den
zweiten Band von Belle et la magie warten lassen. Ein Buch, welches
mich also in allen Punkten überzeugen konnte und selbst Cover und
Titel sind absolut ansprechend. Dementsprechend gibt es hier
natürlich ein ganz klare Leseempfehlung!
 

3 Gedanken zu „Einfach magisch [Rezension] Belle et la magie, Band 1 Hexenherz von Valentina Fast

  1. Justine Antworten

    Huhu,
    mich auch!!!! ich warte schon sehnsühtig auf den zweiten Band!!! Dauert ja nicht mehr lange …
    Eine sehr schöne Rezension

    Liebe Grüße
    Justine

    • Silly Autor des BeitragsAntworten

      Jaaaa, 01.12. Ist es soweit. 🤗 Das war wirklich richtig gut und ich habe bis 1.00 Uhr Nachts gelesen, weil ich einfach nicht gemerkt habe, wie die Zeit verging. :)

      Dankeschön 😘

      Liebe Grüße
      Silke

  2. Pingback: Impress sagt Danke – Aktion von Bittersweet am 04.12.2016 – worldofbooksanddreams.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.