Rasanter zweiter Band – Planspiel Beta Atlantis 02 – Quicksilver von Hedy Loewe

Hedy Loewe Quicksilver Planspiel Beta Atlantis
Coverrechte: Hedy Loewe/Designer

Infos zum Buch:

AutorIn: Hedy Loewe
Titel: Planspiel Beta-Atlantis 02
Quicksilver
Format: Taschenbuch
Genre: Fantasy/Sci-Fi
Umfang: 332 Seiten
Verlag: Books on demand
Erscheinungstermin: 02. November 2020
Preis Taschenbuch: 10,99 €
Preis eBook: 2,99 €
ISBN: 978-3752609912

Mehr Infos zum Buch (Werbung):

*Autorinnenseite Hedy Loewe*

Inhalt

Achtung: Band 2 einer Trilogie – inhaltliche Spoiler zu Band 1 können vorhanden sein.

Nur knapp ist Captain Skye Collins den Plänen des Generals entkommen, kurzerhand beschließt er, dass er uns seine Crew nun als Freibeuter die Meere und sucht nach Juniya. Diese ist ebenfalls nur knapp entkommen und wurde von Captain Cliff Parker, der Sohn eines der Spielführer des Planspiels, aus dem Meer gerettet. Doch für Juniya ist das vom Regen in die Traufe kommen, denn Cliff leidet unter Liebeskummer bezüglich des Verrats durch Ambiela. Auch für die Bewohner, den Ichtyos, des Planten Beta Atlantis spitzt sich die Lage immer mehr zu, denn die Stürme, die ihre Städte nahezu verwüsten, bringen die Bewohner in Gefahr.

Meine Meinung

Schon der erste Band der Beta Atlantis Reihe aus der Feder von Autorin Hedy Loewe hat mir unheimlich gut gefallen, denn die Autorin schafft hier eine ganz besondere Welt mit ganz besonderen Charakteren. Dementsprechend habe ich mich gefreut, dass es nun endlich weitergeht mit dieser besonderen Geschichte.
Die Cover sind absolut großartig gestaltet und passen nicht nur optisch perfekt zueinander, sondern auch zum Inhalt der Reihe.
Dadurch, dass die Geschichte rund um das Planspiel, das eine handvoll Menschen auf dem Planeten der Ichtyos durchführen, absolut komplex ist, sollte man unbedingt die Reihenfolge der Bücher einhalten, da man ansonsten inhaltlich Probleme bekommen könnte.
Ich kam hier allerdings wieder recht schnell in die Geschichte, denn Hedy Loewe schreibt absolut fesselnd und bildlich und ich konnte mir wieder einmal richtig gut die Welt und die Ereignisse darin vorstellen.
Beta Atlantis ist eine Wasserwelt mit verschiedenen Inseln, die Ichtyos, ein Volk, das auch unter Wasser lebt, scheint ein friedliches Volk zu sein. Doch hier werden sie förmlich von den Menschen und ihrem Rollenspiel überrannt. Mir kam es in diesem zweiten Band so vor, als würden die Teilnehmer des LARP nun so richtig in ihre Rollen aufgehen und eine Grenze zwischen Realität und Spiel verwischt immer mehr. Das Feeling beim Lesen hatte etwas von einem Piratenabenteuer aus längst vergangenen Tage, doch dabei muss man immer wieder im Hinterkopf behalten, dass die Welt, aus der die Menschen stammen, schon wesentlich weiter entwickelt ist, als bisher.
Im zweiten Teil geht es richtig spannend weiter und immer wieder warteten neue Überraschungen auf mich. Nachdem ich einmal so richtig in der Geschichte angekommen bin, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe es an einem Abend in einem Rutsch verschlungen.
Erzählt wird das Geschehen wieder aus unterschiedlichen Perspektiven, so dass man als Leser einen riesigen Rundumblick erhält. Im Mittelpunkt steht aber weiterhin Juniya, wobei auch Captain Cliff Parker, Ambiela und auch die Ichtyos wesentliche Rollen spielen. Captain Skye bleibt in diesem Band ein wenig im Hintergrund, doch auch an dieser Stelle warten so einige Überraschungen auf den Leser, die sich wohl im dritten Band so richtig entladen werden.
Die Charaktere sind absolut durchdacht und sehr lebendig geschildert. Vor allem Juniya ist mir mittlerweile sehr ans Herz gewachsen und ihr Auftreten, auch in Gefahrensituationen, konnte mich absolut überzeugen. Hier auf jeden einzelnen der Charaktere einzugehen, würde den Rahmen sprengen, allerdings wird immer mehr spürbar, wie sich die Spannung beim Volk der Ichtyos aufbaut und wie überheblich wieder einmal die Menschen sind, die scheinbar nicht merken, was um sie herum geschieht. Wir treffen auf Intrigen, Kämpfe, Seeschlachten, aber auch auf Liebe an Orten, wo man sie nicht gleich erwartet hätte.

Mein Fazit

Wer Fantasygeschichten mit neuen, frischen Ideen sucht und dabei noch ganz viel Spannung mag, sollte einmal Planspiel Beta Atlantis anschauen. Hedy Loewe schafft es nicht nur, ihre Leser mitten ins Geschehen zu setzen, sondern verleiht auch ihren Charakteren so viel Leben, dass man direkt mit ihnen mitfühlen kann. Beim Lesen fühlte ich mich wie in eine andere Welt versetzt, aus der ich nach dem Beenden wieder auftauchen musste. Von mir bekommt auch Band 2 eine klare Leseempfehlung!

Ein Gedanke zu „Rasanter zweiter Band – Planspiel Beta Atlantis 02 – Quicksilver von Hedy Loewe

  1. Pingback: Planspiel Beta-Atlantis 2 | Fantasy| SCHREIBBLOGG 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.