Grandioses Finale – Muse of Nightmares 2 – Das Erwachen der Träumerin von Laini Taylor

Muse of Nightmares 2 Das Erwachen der Träumerin von Laini Taylor
Coverrechte: Ony by Bastei Lübbe/Designer ©Foto Silke Tellers||World of Books and Dreams

Infos zum Buch:

AutorIn: Laini Taylor
Titel: Muse of Nightmares 02
Das Erwachen der Träumerin
Originaltitel: Muse of Nightmares
ÜbersetzerIn: Ulrike Raimer-Nolte
Format: Hardcover
Genre: Fantasy
Umfang: 368 Seiten
Verlag: One by Bastei Lübbe
Erscheinungstermin: 28. August 2020
Preis Buch: 15,00 €
Preis eBook: 9,99 €
ISBN-13: 978-3846601013

Mehr Infos zum Buch (Werbung):

*Bastei Lübbe*

Inhalt

Achtung, Abschluss einer Reihe – inhaltliche Spoiler in der Zusammenfassung!

Gemeinsam mit Sarai versucht Lazlo alles, um die längst vergessene Stadt Weep von der Zitadelle der Mesarthim zu befreien. Doch das scheint noch viel gefährlicher als sie auch nur vermutet hätten, denn ihr Gegner verfügt über noch mehr Macht. Zwar ist es ihnen die Gebieterin über den Geistern, Minya, in einen Schlaf zu versetzen, allerdings wird auch dieser nicht ewig dauern. Nur zusammen kann es ihnen gelingen, die Gefahren abzuwehren.

Meine Meinung

Mit Muse of Nightmares – Das Erwachen der Träumerin ist nun der vierte und letzte Band der Strange the Dreamer Reihe aus Laini Taylors Feder erschienen.
Für mich gehört die gesamte Reihe zu den absoluten Jahreshighlights und die Autorin hat sich auch hier wieder regelrecht übertroffen.
Die Handlung geht nahtlos ineinander über und auch insgesamt sind die Bücher so miteinander verknüpft, dass man sie auf keinen Fall unabhängig voneinander lesen sollte.
Auch hier erzählt Laini Taylor wieder mit einem sehr poetischen, bildgewaltigen Schreibstil, mit dem sie nicht nur die Szenerie lebhaft erscheinen lässt, sondern auch alle Bewohner ihrer Welt.
In diesem letzten Band wird es spannend, Kämpfe werden ausgetragen, aber auch viele Hintergrundinformationen werden endlich preisgegeben, so dass alles, was man noch an Fragen offen hatte, klar und sinnig gelöst wurde. Mit so manch einem Moment, bzw. mit so manch einer Eröffnung eines Hintergrundes konnte die Autorin mich regelrecht überraschen und ich bin wieder einmal mehr fasziniert von dem Ideenreichtum der Autorin, aber auch von der Art und Weise, wie sie alles miteinander verknüpft hat.
Das Worldbuilding ist einfach grandios und besonders und auch wenn man den Eindruck haben könnte, nach mehreren Büchern alles zu wissen, kommt es wieder anders. Mit dem Ende des Buches, habe ich tatsächlich auch das Gefühl, dass wir noch mehr über die Welt erfahren werden. Ich hoffe es zumindest.
Doch nicht nur die Geschichte und das Worldbuilding können überzeugen, auch die Charaktere sind einfach grandios gezeichnet. Lazlo und Sarai sind einfach ein wundervolles Paar und ich mag beide so sehr, dass es schwer fällt, sie nun zu verlassen. Wenn man die Entwicklung der beiden sowohl alleine als auch als Paar von Beginn an bis jetzt miterlebt hat, kann man gar nicht anders, als einfach nur begeistert zu sein.
Aber auch von anderen Charaktere, wie z. B. Minya, erfährt man noch so viel, dass man plötzlich ein ganz anderes Verständnis für sie entwickelt. Insgesamt gibt es auch an der Darstellung der einzelnen Charaktere nichts zu meckern, ganz im Gegenteil, auch da bin ich wieder absolut begeistert.

Mein Fazit

Mit der Strange the Dreamer Reihe hat Laini Taylor bewiesen, über welch unglaublichen Ideenreichtum sie verfügt. Doch nicht nur das, sie schafft es auch, diese Ideen so umzusetzen, dass der Leser ein deutliches Bild vor Augen hat. Worldbuilding, Charaktere, und immer neue Wendungen lassen auch den letzten Band der Reihe viel zu schnell zu Ende gehen. Doch der letzte Satz macht mir Hoffnung auf ein Wiedersehen, vielleicht mit der Welt? Mit verschiedenen Charakteren? Ich glaube, da gibt es noch einige Geschichten zu erzählen. Für alle, die die Reihe bisher mochten, ein Muss und für alle anderen Fantasyleser, die die Bücher noch nicht kennen: unbedingt alle Bände lesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.