Sehr spannend – Wicca – Tödlicher Kult von Thomas Thiemeyer

Wicca Thomas Thiemeyer
Coverrechte: Dromer Knaur/Designer ©Foto Silke Tellers||World of Books and Dreams

Infos zum Buch: 

AutorIn: Thomas Thiemeyer
Titel: Wicca – Tödlicher Kult
Format: Hardcover
Genre: Thriller
Umfang: 496 Seiten
Verlag: Knaur HC
Erscheinungstermin: 20. August 2019
Preis Buch: 19,99 €
Preis eBook: 17,99 €
ISBN-13: 978-3426653647

Mehr Infos zum Buch (Werbung):

*Droemer Knaur*

Inhalt

Archäologin Hannah Peters muss ihre Grabungen in Honduras unverhofft unterbrechen. Da kommt der Anruf ihrer Freundin und Journalistin Leslie Rickert genau richtig. Denn Leslie hat etwas entdeckt, dass mehr als mysteriös erscheint. Ein geheimer Kult, dessen Ursprung einst im fernen Jordanien lag und scheinbar seit vielen Jahren heimlich in Südengland betrieben wird. Hannah kann nicht widerstehen und beginnt gemeinsam mit Leslie zu forschen, dabei stoßen sie nicht nur auf viele verschwundene Frauen in der Gegend, sondern auch auf den rätselhaften Lord Ambrose van Tyne. Dieser hat nämlich einen Plan, dessen Umsetzung genau zur Sonnenwendfeier stattfinden soll. Doch all das, was Hannah und Leslie herausfinden, klingt nahezu unglaublich.

Meine Meinung

Mit Wicca – Tödlicher Kult erschien der bereits fünfte Thriller rund um die Archäologin Hannah Peters. Ich selbst muss gestehen, noch keinen der vorherigen Bände gelesen zu haben, doch ich kam mit dieser Geschichte sehr gut zurecht, da private Entwicklung weitestgehend im Hintergrund bleiben.
Durch einen sehr spannenden Prolog macht Thiemeyer seine Leser schon neugierig auf den Inhalt des Buches. Doch danach wird es erst einmal ruhiger, die Spannung baut sich langsam, dafür konstant auf und findet sein Highlight zum Ende. Dabei ist der Inhalt eine Mischung aus spannendem Thriller und Fantastik. Mir fiel es wirklich schwer, herauszufinden, wieviel rund um die Wicca auf reine Nachforschung basiert und wieviel davon reine Fantasy ist. Das allerdings hat mir so richtig gut gefallen, denn es regt nicht nur die eigene Fantasie an, sondern macht auch neugierig auf all die Stätten und Kulte, die er beschreibt. Man bekommt hier definitiv sehr viele Informationen rund um Mythen und heidnischen Glauben, die wirklich spannend zu lesen sind. Dabei baut Thiemeyer wirklich interessante Ideen mit ein: ich sag nur Tolkien, Ents und Fangorn für alle, die das Buch gelesen haben. Alle andere hoffe ich, werden dadurch noch einmal mehr neugierig. Was hier also wirklich real und was Fiktion ist, war nachher gar nicht richtig auseinander zu halten.
Thiemeyer erzählt spannend und flüssig, aber auch sehr bildlich. Sowohl die Wüste Jordaniens als auch der Landsitz des Lords in England nahmen vor meinem inneren Auge Gestalt an und beim Lesen hatte ich wirklich gelungenes Kopfkino. Die Perspektiven wechseln hier zwischen der Protagonistin Hannah und diversen Nebencharakteren, was zusätzlich noch die Spannung steigert und den Leser in die Geschichte zieht.
Hannah Peters ist mir gleich von Beginn an sehr sympathisch. Ich denke, dass sie vielen Lesern bereits aus den Vorgängern bekannt ist. Mir selbst war vorm Lesen gar nicht bewusst, dass es sich hier um eine Reihe handelt, ich werde aber definitiv noch die anderen Bücher rund um Hannahs Abenteuer nachlesen. Sie ist hartnäckig, handelt oftmals rein nach Bauchgefühl und mit Vorschriften hat sie so ihre Schwierigkeiten. Doch nicht nur Hannah wirkt hier authentisch und lebendig, sondern auch alle weiteren Nebencharaktere. Sie sorgen für viel Abwechslung und sind voller Unwägbarkeiten, die für einige Überraschungen sorgen.

Mein Fazit

Ein tolles und absolut spannendes Abenteuer, das mit vielen bildhaften Beschreibungen ein wirklich gelungenes Kopfkino bei mir hervorgerufen hat. Ich habe hier die Charaktere auf ihren Reisen begleitet und fühlte mich mitten drin und nicht nur als Zuschauer. Interessante Informationen rund um Kulte, Mythen und längst vergessene Stätten und Städte, bei denen es mir wirklich schwer fällt zu unterscheiden, was Fitkion und was Realität ist, lassen das Buch zu einem Pageturner werden. Ganz klare Leseempfehlung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.