Actiongeladene Fortsetzung – Cat & Cole 2 – Ein grausames Spiel von Emily Suvada

Cat & Cole Ein grausames Spiel Emily Suvada
Coverrechte: Thienemann Esslinger Verlag/Designer ©Foto Silke Tellers||World of Books and Dreams

Infos zum Buch: 

AutorIn: Emily Suvada
Titel: Cat & Cole 2: Ein grausames Spiel
ÜbersetzerIn: Vanessa Lamatsch
Originaltitel: This Cruel Design
Format: Paperback
Genre: Fantasy/Dystopie
Umfang: 464 Seiten
Verlag: Thienemann-Esslinger
Erscheinungstermin: 11. April 2019
Preis Buch: 17,00 €
Preis eBook: 12,99 €
ISBN-10: 3522506359
ISBN-13: 978-3522506359
ASIN: B07JG9TGWK

Mehr Infos zum Buch (Werbung):

*Thienemann-Esslinger*

Inhalt

Achtung Band 2 einer Trilogie – inhaltliche Spoiler vorhanden.

Auf den ersten Blick sieht es so aus, als hätten Cat und Cole es geschafft, denn die Seuche ist besiegt. Doch Cat steht immer noch unter Schock, nachdem sie die Wahrheit über ihren Vater herausgefunden hat. Dieser möchte nämlich die Menschheit nach seinen Wünschen umprogrammieren und zur Hilfe kommt ihm ausgerechnet der Impfstoff, der die Seuche besiegt hat. Für Cat, Cole und ihre Freunde zählt nur eins: Cats Vater Lachlan aufhalten. Dabei müssen sie sich so manch einer Gefahr stellen und sich mit ihren Feinden verbünden. Aber wem kann man noch vertrauen? Überall um sie herum lauern Lügen und Gefahren, vor allem in Cat selbst, denn ihr fehlen nach wie vor gewisse Erinnerung.

Meine Meinung

Mit Cat & Cole – Die letzte Generation konnte mich Autorin Emily Suvada im letzten Jahr schon absolut überraschen, denn das Buch war ein absolutes Highlight. Dementsprechend hoch waren nun auch meine Erwartungen an den zweiten Teil, die dieser aber absolut gerecht werden konnte.
Schon der Einstieg gelang leicht, denn auch hier ist es gleich von Beginn an wieder spannend und das Geschehen knüpft direkt an das Vorausgegangene an. Die Ereignisse aus dem ersten Band waren schnell präsent, allerdings sollte man diesen auch unbedingt gelesen haben, denn die sehr komplexe Geschichte baut aufeinander auf.
Auch hier schreibt Emily Suvada sehr fesselnd und schafft es mitzureißen. Wie auch im ersten Teil spürt man, dass die Autorin Mathematik studiert hat, denn sie baut sehr viel wissenschaftliches mit in die Handlung ein. Auch wenn ich hin und wieder noch einmal nachlesen musste, fand ich dann doch die Erklärungen der Autorin logisch und äußerst interessant.
Auch sonst ist diese Geschichte einfach mal etwas anderes. Das Setting bietet viel Abwechslung und es wird immer wieder actionreich. Gemeinsam mit Cat rätselt man über die Vergangenheit, über die Zeit, an die sie sich nicht erinnern kann und fiebert dabei mit ihr mit. Dabei gab es hier mehr als einmal absolut verblüffende Wendungen, die ich so nicht habe kommen sehen. Tempo, Action, Spannung, ein wenig Wissenschaft und noch ein ganz kleines bisschen Romantik machten “Ein grausames Spiel” zu einem Pageturner. Dabei bleibt hier die Liebesgeschichte allerdings deutlich im Hintergrund, was ich so aber für genau richtig empfunden habe.
Die Geschichte wird wieder als Ich-Erzählung aus der Sicht der Protagonistin Cat erzählt. Nicht nur diese Perspektive brachten mir diese Figur näher, sondern auch die Erzählung in der Gegenwart. Das fühlte sich beim Lesen an, als würde man direkt zuschauen, was gerade passiert, als Leser ist man hier ganz dicht an der Geschichte.
Auch die Charaktere konnten mich wieder begeistern, allen voran Cat. Ich kann mich, gerade bei der Ich-Erzählung, recht gut in die Charaktere einfühlen, aber bei Cat fühlte ich mich noch einmal mehr verbunden. Gerade was sie hier in diesem Band über sich selbst erfahren musste und wie sie damit umging fand ich absolut bewundernswert. Doch nicht nur Cat ist hervorragend charakterisiert, sondern auch all die Nebenfiguren. Ja, auf den ersten Blick wirken sie typisch gut und böse, schwarz und weiß, doch je intensiver man sie kennenlernt, desto mehr spürt man ihre Ecken und Kanten.
Letzten Endes bekommen wir dann auch den fiesen Cliffhanger am Ende des Buches und ich freue mich schon auf den finalen Band der Reihe.

Mein Fazit

Eine Geschichte voller Spannung, Gefahren, Lügen, aber auch Wahrheiten, die mich vom ersten Moment an mitreißen konnte. Gerade diese vielen technischen Begriffe, diese besondere Idee hinter dem ganzen und wie gekonnt Emily Suvada all die Zusammenhänge erklärt, macht die Geschichte zu etwas besonderem. Was wäre wenn all das, was hier geschieht in Zukunft möglich wäre? Ein doch sehr beängstigender Gedanke, aber es klingt doch alles plausibel und möglich. Für mich eine aussergewöhnliche Reihe, die ich allen Fans von Dystopien ans Herz legen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.