Spannende Fantasy – Die dunklen Lande von Markus Heitz

Die dunklen Lande Markus Heitz
Coverrechte: Droemer Knaur/Designer ©Foto Silke Tellers||World of Books and Dreams

Infos zum Buch: 

AutorIn: Markus Heitz
Titel: Die dunklen Lande
Format: Paperback
Genre: Fantasy
Umfang: 560 Seiten
Verlag: Droemer Knaur
Erscheinungstermin: 01. März 2019
Preis Buch: 16,99 €
Preis eBook: 12,99 €
ISBN-10: 3426226766
ISBN-13: 978-3426226766
ASIN: B07JYQ1R9W

Mehr Infos zum Buch (Werbung):

*Droemer Knaur*

Inhalt

Deutschland im Jahre 1629, es tobt der dreißigjährige Krieg, als die junge Aenlin Kane gemeinsam mit ihrer Freundin Tahmina nach Hamburg reist. Sie ist hier, um das Erbe ihres Vaters anzunehmen, doch noch bevor sie auch nur ein Auge auf dieses werfen kann, kommt der Mann, an den sie sich wenden sollte, bei einem Duell ums Leben. Nun heißt es, dass ihr Erbe in der West-Indischen Compagnie liegen soll, aber auch hier muss sie erst einen Auftrag dieser annehmen. Gemeinsam mit Hauptmann Nicolas und dessen Landsknechte sollen sie von Hamburg nach Bamberg reisen. Aber die Reise birgt mehr Gefahren, als gedacht.

Meine Meinung

Ich finde, niemand kann so gut Fantasygeschichten mit wahrem historischen Hintergrund schreiben, wie Markus Heitz und so war ich schon sehr neugierig auf “Die dunklen Lande”. Allein das Cover verspricht Abenteuer und irgendwie hatte ich schon beim ersten Blick darauf das Gefühl, mehr über diese Frau mit Degen und Hut wissen zu wollen.
Der Einstieg ist zunächst noch recht ruhig, man lernt die Charaktere und deren Intentionen erst einmal kennen. Doch schnell bekommt die Geschichte mehr Tempo und Spannung und man wird gemeinsam mit Aenlin, Tahmina und den Landsknechten auf eine abenteuerliche Reise mitgenommen. So stegiert sich die Spannung immer mehr und irgendwann konnte ich einfach nicht anders und habe das Buch in einem Rutsch gelesen.
Für mich passte die Mischung aus Fantasy und Historie hier sehr gut. Sprachlich passt es meist gut zur Zeit, in der der Roman spielt. Es liest sich auf jeden Fall wieder sehr flüssig und der Ideenreichtum nimmt kein Ende.
Deutschland im dreißigjährigen Krieg dient hier als Schauplatz, doch Heitz bringt so einige fantasievolle Figuren mit ein. Dämonen, Hexen, Kannibalen, die Reise der Helden bleibt unvorhersehbar und spannend. Aber auch den Bezug zum geschichtlichen Geschehen wird hier geschickt mit eingebaut, auch wenn ich zugeben muss, dass ich selbst nur wenig Hintergrundwissen aus dieser Zeit habe. Trotzdem hatte ich ein lebendiges Bild vor Augen und war immer mitten im Geschehen. Gerade das Thema rund um die Hexenverfolgung finde ich sehr spannend und wurde hier gut umgesetzt. Ebenfalls gelungen sind die Anspielungen auf andere Werke des Autors, denn wenn man diese gelesen hat, weiß man gleich, worauf hier angespielt wird.
Neben den Anspielungen auf die älteren Werke des Autors finden sich auch immer wieder Darstellung aus der damaligen Zeit, die nichts für schwache Nerven sind und auch die eingefügten Bilder lassen nur wenig Raum für Fantasie und sind den Darstellung des Krieges ähnlich: nämlich nichts für schwache Nerven.
Die Charaktere waren durchweg interessant und teilweise auch einfach mal anders. Aenlin und Tahmina mochte ich von Beginn an und gerade ihre Rollen bringen noch einmal das gewisse Etwas mit ein. Während Aenlin eine Abenteurerin ist und so auch auftritt, ist ihre Freundin Tahmina eine Mystikerin mit großer Macht.
Doch auch die anderen Charaktere bieten hier unheimlich viel Abwechlung und sind, auch auf typische Heitz-Art, einfach mal anders gezeichnet.

Mein Fazit

Ein spannendes Buch aus der Feder des deutschen Fantasykings Markus Heitz. Spannend, manchmal schockierend, fantasievoll und wie immer mit ganz viel fantastischen Ideen gespickt, wurde dieses Buch zu einem wahren Pageturner, den ich einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte. Gerade Aenlin fand ich richtig klasse, aber auch sonst passte diese Geschichte einfach von Anfang bis Ende. Heitz Fans sollten hier unbedingt zugreifen, denn dieses Buch hat ganz viel zu bieten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.