Überzeugt durch Ideenreichtum – Stoneheaven von Tanja Heitmann

Stoneheaven Tanja Heitmann
Coverrechte: Piper Verlag/Designer ©Foto Silke Tellers||World of Books and Dreams

Infos zum Buch: 

AutorIn: Tanja Heitmann
Titel: Stoneheaven
Format: Paperback
Genre: Jugendfantasy
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Umfang: 480 Seiten
Verlag: Piper Verlag
Erscheinungstermin: 01. März 2019
Preis Buch: 15,00 €
Preis eBook: 12,99 €
ISBN-10: 3492705286
ISBN-13: 978-3492705288
ASIN: B07KGDKQ8Q

Mehr Infos zum Buch (Werbung):

*Piper Verlag*

Inhalt

Mariella ist die Infantin der Rosaliken, einer hohen Familie von magiebegabten Menschen. Doch Mariella geht es in erster Linie darum, Spaß zu haben, bis das Spaß haben schief geht und ihre Mutter so aufbringt, dass sie Mariella nach Stoneheaven schickt. Stoneheaven ist eine Zitadelle tief in einem Berg verborgen und in der Jugendliche untergebracht sind, die sich etwas zu schulden haben kommen lassen. Schon am ersten Tag merkt Mariella, dass man in Stoneheaven um alles kämpfen muss, selbst um ihre Stellung in ihrer eigenen Einheit. Zunächst möchte sie nur fort aus Stoneheaven, aber bald schon fühlt sie, dass Stoneheaven mehr für sie beinhaltet, als sie auf den ersten Blick dachte.

Meine Meinung

Das Cover finde ich wunderschön mit seinen warmen Farben und es ist ein absoluter Hingucker. Doch die Leichtigkeit, die das Cover verspricht, steckt nicht so ganz hinter dieser Geschichte, denn diese war absolut überraschend und anders, als ich erwartet habe. Ich habe zu Beginn etwas Zeit benötigt, um mich gemeinsam mit Protagonistin Mariella in Stoneheaven, bzw. eher in der Geschichte zurecht zu finden, denn Tanja Heitmann setzt ihre Leser direkt mitten ins Geschehen. Die Hintergründe und Zusammenhänge und auch die unterschiedlichen Begabungen der einzelnen Personen kommen erst nach und nach zur Sprache. Doch hier lohnt es sich absolut, am Ball zu bleiben, denn letzten Endes ist diese Geschichte durchweg lesenswert.
Der Schreibstil der Autorin liest sich wirklich gut und flüssig. Sie beschreibt, ohne zu viel und zu oft auszuschweifen, gibt ihren Lesern aber genügend Bilder, um die Ereignisse lebendig zu machen. Gerade das Setting hier, die Zitadelle verborgen im Berg, hat mich wirklich fasziniert und wurde so nach und nach immer deutlicher in meiner Vorstellung.
Wie bereits erwähnt, hat es etwas gedauert, bis ich mich in der Geschichte zurecht fand. Gerade was die unterschiedlichen Ränge und Namen, wie z. B. die Rosaliken, bedeuteten, erschloss sich erst nach einer Weile, zumindest aber ist von Beginn an klar, dass Mariella aus einer deutlich hoch gestellten Familie stammt. Doch gerade hier stellte sich auch heraus, dass Tanja Heitmann wirklich an alles gedacht und bedacht hatte, denn das Gesamtbild wird immer klarer und verständlicher. Wer zu Beginn zögert, sollte hier unbedingt durchhalten, denn die Geschichte wird absolut mitreißend.
Die Spannung ergibt sich hier gerade durch viele Überraschungen und Wendungen und immer wieder dreht die Autorin noch einmal das Geschehen in eine völlig andere Richtung, als man zunächst erwartet. Viele, zunächst noch von der Haupthandlung getrennte, rote Fäden führen nach und nach aufeinander zu und mit viel Geschick wird daraus am Ende ein großes Ganzes.
Vor allem mit den Charakteren konnte die Autorin bei mir punkten. Protagonistin Mariella, eine durchweg verwöhnte, hochnäsige Göre, bei der ich zu Beginn noch oft dachte, dass sie durchaus verdient, was sie mit Stoneheaven erhält, wird nach und nach immer sympathischer. Ihre Entwicklung im Laufe der Geschichte hat mir sehr gut gefallen und war auch so plausibel. Aber auch neben Mariella konnten viele weitere Charaktere bei mir punkten, denn sie sind so bunt und unterschiedlich, dass sie einfach nur spannend wirken. Düster und geheimnisvoll und jeder einzelne mit einer eigenen Hintergrundge-schichte ausgestattet, bringen sie ganz viel Leben in die Handlung und auch hier gab es bei dem ein oder anderen noch eine richtige Überraschung.

Mein Fazit

Auch wenn ich ein wenig Zeit benötigte, um mich mit der Handlung und vor allem mit Protagonistin Mariella anzufreunden, hat mich die Geschichte doch absolut packen und fesseln können. Je mehr man über die Zusammenhänge erfuhr und je mehr man mit den Charakteren miterlebte, desto mitreißender wurde es. Immer wieder auftauchende Überraschungen und Wendungen, ein großartiger Ideenreichtum der Autorin und ein wirklich anderes Setting machen die Geschichte besonders. Wer sich hier einmal eingelesen hat, wird mit einer wirklich großartigen und atmosphärischen Geschichte belohnt.

2 Gedanken zu „Überzeugt durch Ideenreichtum – Stoneheaven von Tanja Heitmann

  1. Uwes-Leselounge Antworten

    Hallo Silke,

    das Buch steht bereits auf meiner To-Read-Liste für den Mai und ich bin schon neugierig, wie es mir gefallen wird. Vorallem bin ich gespannt, wie ich mit dem Aufbau der Geschichte zurecht komme, da in deiner Rezi ein, zwei Punkte waren, die ich nicht so mag – gerade zu Beginn eines Buches. Aber ich werde, wie immer, unvoreingenommen an die Sache heran gehen und freue mich auf jeden Fall aufs Lesen.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    • Silly Autor des BeitragsAntworten

      Hallo Uwe,

      dann bin ich mal gespannt, wie das Buch dir gefallen wird. Ich mag es eigentlich auch lieber, wenn mich ein Buch von der ersten Seite an mitreißen kann, aber hier wird alles definitiv wieder wett gemacht. Es lohnt sich, am Ball zu bleiben.

      Liebe Grüße
      Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.