Mein Lesehighlight im November 2018

Der November hatte so einige, richtig tolle Bücher dabei und ich habe auch ein neues Autorinnenduo im Thrillerbereich für mich entdeckt. Da ich mich diesen Monat nicht so ganz für ein Highlight entscheiden konnte, habe ich gleich mal zwei dabei.

Im Bereich Thriller konnten mich Nadine d’Arachart und Sarah Wedler mit ihrem neuen Buch absolut überzeugen.

Coverrechte: Telescope Verlag ©Foto Silke Tellers||World of Books and Dreams

Ein Spiel für Gewinner

Als Emilia, die Freundin des jungen Kilian Kaiser, Selbstmord begeht, kann dieser es kaum glauben. Er beginnt nachzuforschen, was die junge Frau so weit gebracht haben soll, um diesen Schritt zu gehen und stösst auf etwas unglaubliches: eine App mit einem Internetspiel, welches fünfzehn Aufgaben enthält, doch um das Spiel zu gewinnen, musst du sterben. Mit diesem Verdacht wendet sich Kilian an die Polizei, wo er zunächst jedoch nur belächelt wird. Bis der nächste Selbstmord geschieht, der alle erschüttert. Ermittler Alexander Dornfeld und sein Kollege können nicht weiter die Augen verschließen und beginnen an Kilians Theorie zu glauben. Das Spiel für Gewinner existiert tatsächlich und findet immer mehr Spieler.

Meine Rezension: *klick*

 

Im Bereich Fantasy sorgte Laura Kneidl bei mir für Begeisterung und auch Überraschung, da ich bisher auch von ihr kein Buch kannte.

Coverrechte: Piper Verlag ©Foto Silke Tellers||World of Books and Dreams

Die Krone der Dunkelheit

Prinzessin Freya lebt am Hofe ihres Vaters in Thobria, ein Reich, in dem es verboten ist, Magie zu wirken. Nun ist es bereits einige Jahre her, dass Freyas Zwillingsbruder Talon entführt wurde, doch sie hat nie aufgegeben, ihn zu finden. Dank Magie hat sie endlich eine Spur von ihm, doch er befindet sich ausgerechnet im Reich der Fae. Freya bleibt nur eine Möglichkeit, ihren Bruder zu finden. Sie muss den Wächter Larkin, der sich in einem Verlies ihres Vaters befindet, befreien, denn nur diesem unsterblichen Wächter kann es gelingen Talon zu finden.
Zur gleichen Zeit befindet sich die junge Ceylan auf ihrer persönlichsten Mission. Sie setzt alles daran, um bei den Wächtern, die die Grenzen zwischen den Menschen und den Fae schützen, beizutreten. Was niemand ahnt, ist, dass sie Rache an den Elva nehmen möchte, denn diese überfielen einst das Dorf, in dem sie und ihre Eltern lebten und Ceylan war die einzige, die überlebte.

Meine Rezension: *klick*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.