[Rezension] Planspiel Beta-Atlantis: Die Jagd beginnt von Hedy Loewe

Coverrechte: Hedy Loewe

Infos zum Buch:

AutorIn: Hedy Loewe
Titel: Planspiel Beta-Atlantis:
Die Jagd beginnt
Format: Taschenbuch
Genre: Fantasy
Umfang: 312 Seiten
Verlag: Books on Demand
Erscheinungstermin: 12. November 2018
Preis Buch: 11,95 €
Preis eBook: 2,99 €
ISBN-10: 3748168802
ISBN-13: 978-3748168805
ASIN: B07K5YQKFN

Mehr Infos zum Buch (Werbung):

*Autorin Hedy Löwe*

Inhalt

Der Planet Beta-Atlantis ist die Heimat der Ichtyos, dem Menschen ähnliche Wesen, die auch im Wasser leben. Dieser Planet dient den Menschen für das wohl größte Rollenspiel aller Zeiten und wird gleichzeitg von diesen erforscht. Denn Beta-Atlantis bietet eine Welt, wie die unsere vor fünfhundert Jahren. Teils riesige Schiffe segeln über die riesigen Ozeane der fremden Welt und “kämpfen” gegeneinander, um Punkte für das Spiel zu sammeln. Als eines Tages die junge Juniya in dieser fremden Welt zu sich kommt, weiß sie zunächst gar nicht, wie ihr geschieht, denn sie befindet sich an Bord eines der großen Schiffe, der Fairbanks. Diese wird von Captain Skye Collins geführt und dieser entpuppt sich als Juniyas Retter, denn es scheint, als würde es jemand gar nicht gut mit der jungen Frau meinen. Auch sonst scheint plötzlich so einiges ganz anders in dem großen Planspiel zu laufen und sogar die friedlichen Ichtyos scheinen Geheimnisse zu verbergen. Was steckt hinter all den Geheimnissen auf Beta-Atlantis und dem dort stattfindenden Rollenspiel?

Meine Meinung

Wer mich kennt, weiß, dass ich ein großer Coverlover bin und das Cover von Planspiel – Beta Atlantis ist wirklich eine richtige Augenweide und macht extrem neugierig auf die Geschichte.
Dank Hedy Loewes sehr fesselnden und lockeren Schreibstils fiel es mir leicht, in die geheimnisvolle Welt der Ichtyos einzutauchen und es wird schnell spannend und abenteuerlich.
Denn was mir an dieser aussergewöhnlichen Geschichte richtig gut gefallen hat und auch einmal etwas komplett anderes bietet, ist die aussergewöhnliche Welt, die die Autorin erschaffen hat. Während ich mir beim Lesen vorkam, als würde mir jeden Moment Captain Sparrow von einem der Segelschiffe zuwinken, ist es doch gleichzeitig eine Welt, die in unserer Zukunft spielt. Die Menschen haben längst begonnen, Planeten ausserhalb der alten Heimat zu erforschen. In Planspiel Beta-Atlantis verbirgt sich die Forschung zum großen Teil auch hinter dem Rollenspiel. Doch ein Bild, was hier wirklich vor sich geht, bekommt der Leser erst nach und nach. Eins kann ich sagen, Hedy Loewe hat hier wirklich an alles gedacht und verknüpft ihre unterschiedlichen Erzählstränge sehr geschickt miteinander, bis man zumindest erste Ahnungen bekommt, was hier vor sich geht.
Das Planspiel ist sehr spannend und schnell merkt man, dass hinter all dem noch sehr viel mehr steckt, als man auf den ersten Blick erahnt. Man steht vor Intrigen, vor Spielführer, dessen wirkliche Macht sich den Spielern noch gar nicht richtig erschließt und einer ganzen Menge Geheimnisse, von denen noch lange nicht alles Preis gegeben wird. Es ist eine Abenteuergeschichte, die viel auf den Meeren spielt, mit neuen Völkern und Meerwesen, die man hier kennenlernen darf. Auch ein bisschen was fürs Herz gibt es hier, allerdings lässt die Autorin ihren Protagonisten Zeit und im Vordergrund bleibt das Rollenspiel voller Momente, die den Leser miträtseln lassen.
Die Geschichte darf man aus unterschiedlichen Perspektiven erleben, welche von einem dritte Person Erzähler geschildert werden. Man erhält einen großen Blick auf das gesamte Geschehen, lernt dadurch die einzelnen Charaktere kennen und bekommt vor allem einen guten Blick auf die fremde Welt.
Die Charaktere bieten genau wie die fremde Welt, eine spannende Mischung und sind nicht sofort zu durchschauen. Captain Skye Collins ist ein wirklich toller männlicher Protagonist, loyal, mutig, heldenhaft, setzt er sich sowohl für seine Manschaft, aber auch für andere ein, wenn er Ungerechtigkeit vermutet. Doch auch Skye umgeben Geheimnisse, die ihn noch interessanter werden lassen. Durch die junge Juniya muss Skye sich eingestehen, dass er der Liebe doch noch nicht abgeschworen hat, doch auch Juniya umgeben eine ganze Menge Geheimnisse. Juniya bleibt über weite Strecken sehr geheimnisvoll, auch wenn ich ihre Art sehr liebenswert fand. Aber neben diesen beiden Charakteren gibt es noch eine Vielzahl weiterer Personen, die alle gut ausgearbeitet sind und die neugierig werden lassen, wie sie weiterhin Einfluss auf die Handlung nehmen werden. Hier ist nicht alles so, wie es auf den ersten Blick erscheint und die Geschichte und deren Charaktere halten so einige Überraschungen für den Leser parat.

Mein Fazit

Eine tolle neue Geschichte, die mich mit der abenteuerlichen Idee des Planspiels und der fremden Welt völlig begeistern konnte. Charaktere mit Ecken und Kanten und vor allem mit Geheimnissen lassen dem Leser in der Geschichte viel Raum zum Miträtseln, aber auch zum Mitfiebern. Beta-Atlantis und die Segelschiffe kurbeln die Fantasie beim Lesen so richtig an und lassen die Bilder im Kopf lebendig werden. Ein toller Reihenbeginn, der mich gespannt auf weitere Abenteuer zurücklässt.

2 Gedanken zu „[Rezension] Planspiel Beta-Atlantis: Die Jagd beginnt von Hedy Loewe

  1. Klaus Müller Antworten

    Rezesion
    Info zum Buch:
    Autorin: Hedy Loewe
    Titel: Planspiel Atlantis
    „Die Jagd beginnt“
    Format: Taschenbuch
    Genre: Fantasy
    Umfang: 312 Seiten
    Verlag: Books on Demand
    Erscheinungstermin: 12 November 2018

    Zusammenfassung:
    Das Buch entführt uns auf den Planeten Beta-Atlantis. Wir fühlen uns zurückversetzt in das 15.Jahrhundert auf unserem Planeten. Segelschiffe, Matrosen die mit Manneskraft die Schiffe Be- und Entladen. Seite um Seite wird einem bewusst, auf Beta -Atlantis ist nichts normal. Die Autorin entführt ins auf unheimlich fesselnde Art in eine Welt voller Gefahren und Intrigen. Am Ende bleibt die Neugierde , wann erscheint die Fortsetzung und wie geht es weiter.
    Fazit:
    Hedy Loewe erweitert die Bandbreite der Fantasie Romane. Das gefährliche Zusammenspiel von Macht und dem Wunsch das Schicksal zu bestimmen wird hier neu interpretiert. Wir Leser werden unwillkürlich in das Geschehen mit einbezogen.
    Auch wenn das Titelbild den Verdacht eines Frauen Romans erweckt, das Buch ist auch für Männer absolut zu empfehlen.

  2. Klaus Müller Antworten

    Info zum Buch:
    Autorin: Hedy Loewe
    Titel: Planspiel Atlantis
    „Die Jagd beginnt“
    Format: Taschenbuch
    Genre: Fantasy
    Umfang: 312 Seiten
    Verlag: Books on Demand
    Erscheinungstermin: 12 November 2018

    Zusammenfassung:
    Das Buch entführt uns auf den Planeten Beta-Atlantis. Wir fühlen uns zurückversetzt in das 15.Jahrhundert auf unserem Planeten. Segelschiffe, Matrosen die mit Manneskraft die Schiffe Be- und Entladen. Seite um Seite wird einem bewusst, auf Beta -Atlantis ist nichts normal. Die Autorin entführt ins auf unheimlich fesselnde Art in eine Welt voller Gefahren und Intrigen. Am Ende bleibt die Neugierde , wann erscheint die Fortsetzung und wie geht es weiter.
    Fazit:
    Hedy Loewe erweitert die Bandbreite der Fantasie Romane. Das gefährliche Zusammenspiel von Macht und dem Wunsch das Schicksal zu bestimmen wird hier neu interpretiert. Wir Leser werden unwillkürlich in das Geschehen mit einbezogen.
    Auch wenn das Titelbild den Verdacht eines Frauen Romans erweckt, das Buch ist auch für Männer absolut zu empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.