[Rezension] Doors? Kolonie Staffel 1 von Markus Heitz

Coverrechte: Droemer Knaur ©Foto Silke Tellers||World of Books and Dreams

Infos zum Buch:

AutorIn: Markus Heitz
Titel: Doors? Kolonie
Format: Taschenbuch
Genre: Fantasy/Alternative Weltgeschichte
Umfang: 288 Seiten
Verlag: Droemer Knaur
Erscheinungstermin: 01. Oktober 2018
Preis Buch: 9,99 €
Preis eBook: 9,99 €
ISBN-10: 9783426523889
ISBN-13: 978-3426523889
ASIN: B07C6R6KJ5

Mehr Infos zum Buch (Werbung):

*Droemer Knaur*

Inhalt

Wer bereits von der Doors Idee gehört hat, der weiß, dass der Beginn der drei Bücher der ersten Doors-Staffel identisch ist. Allerdings geht es nach etwas über 80 Seiten völlig unterschiedlich weiter.
Anna-Lena van Dam, Tochter eines reichen Unternehmers, ist im Keller des alten Familiensitzes spurlos verschwunden, denn dieser Keller birgt Geheimnisse. Unterschiedliche Türen bringen die Personen in unterschiedliche Umgebungen. Unternehmer van Dam hat ein Team von sechs Personen angeheuert, Anna-Lena nach Hause zurück zu bringen. Die sechs wählen die Tür mit dem Fragezeichen und landen mitten in einer Silvesterfeier, allerdings im Jahr 1944. Doch auch hier ist nichts so, wie sie es aus Geschichtsbüchern kennen.

Meine Meinung

Was war ich neugierig darauf, wie sich die einzelnen Geschichten unterscheiden und ja, es ist Markus Heitz absolut gelungen, aus dem gleichen Beginn eine völlig neue Geschichte zu machen. Hier ist tatsächlich alles ganz anders als noch in Blutfeld, welches ich zuerst gelesen habe und ich bin von dieser Geschichte noch ein kleines bisschen mehr begeistert. Das liegt allerdings auch daran, dass ich es unheimlich spannend findet, welche Alternative Heitz hier für den Ausgang des zweiten Weltkrieges bereit hält. Ich möchte über den Inhalt auch gar nicht viel verraten, ausser dass ich die Idee absolut spannend fand. Ansonsten ist auch hier wieder der Schreibstil des Autors mitreißend. Mit wenigen Worten schafft er es, den Leser selbst durch die Türen reisen zu lassen. Allerdings gibt es hier auch kleinere Szenen, die nicht unbedingt geeignet sind für schwache Nerven. Kolonie ist von Beginn an sehr spannend und das Szenario, das Heitz hier entwickelt, durchaus eine denkbare Alternative zu unserer Realität. Insgesamt ist die Idee der Parallelwelten hier sehr gut umgesetzt und klingt gar nicht so abwegig.
Wie bereits in Blutfeld gibt es auch hier unterschiedliche Perspektiven. Zum einen begleiten wir das sechsköpfige Forscherteam und Anna-Lena Van Dam in der Zeit rund um das Jahr 1944, zum anderen beobachten wir Van Dam dabei, wie auch er versucht, hinter das Geheimnis der Türen zu kommen. Doch dieses Mal ist der Schwerpunkt deutlich in der Vergangenheit und hier gibt es einige Überraschungen.
Die Charaktere sind ja auf den ersten Blick genau die gleichen, wie die aus dem anderen Band der Staffel. Doch in diesem wartet jemand anderes mit Geheimnissen auf und sorgt für Spannung. Anna-Lena Van Dam nimmt hier mehr Einfluss auf die Handlung und ihr Charakter hat mir sehr gut gefallen. Sie ist eine zielstrebige Persönlichkeit, die nicht so schnell aufgibt.
Das Team ist von den Grundvoraussetzungen nicht anders, aber doch ist hier die Entwicklung ebenfalls ganz anders. Jeder einzelne machte auf mich einen völlig neuen Eindruck und war äußerst interessant.
Auch dieser Band endet mit einem Cliffhanger, der mich auf jeden Fall neugierig macht, wie es in diesem Band weitergehen wird.

Mein Fazit

Diese Idee, die der Autor mit seiner Doors Staffel hatte, kann mich bisher absolut begeistern. Genauso aber auch die unterschiedlichen Geschichten, die aus ein und dem selben Beginn gesponnen wurden. Für mich war Kolonie bisher eine sehr spannende Story, die mir allein auf Grund der Zeit rund um den zweiten Weltkrieg schon gefallen hat. Doch auch das Thema der Parallelwelten und der alternativen Geschichte ist wirklich gelungen umgesetzt. Dieser Teil ist vielleicht nicht unbedingt für schwache Nerven geeignet, aber mir persönlich brachte es sehr spannende Lesestunden. Der Cliffhanger zum Schluss lässt mich neugierig auf die Fortsetzung zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.