[Rezension] Die Sprache der Dornen Mitternachtsgeschichten von Leigh Bardugo

Coverrechte: Droemer Knaur ©Foto Silke Tellers||World of Books and Dreams

Infos zum Buch:

AutorIn: Leigh Bardugo
Titel: Die Sprache der Dornen Mitternachtsgeschichten
ÜbersetzerIn: Michelle Gyo
Originaltitel: The Language Of Thorns
Format: Hardcover
Genre: Fantasy/Erzählungen
Umfang: 288 Seiten
Verlag: Droemer Knaur
Erscheinungstermin: 01. Oktober 2018
Preis Buch: 16,00 €
Preis ebook: 13,99 €
ISBN-10: 9783426226797
ISBN-13: 978-3426226797
ASIN: B07BW8TJQ4

Mehr Infos zum Buch (Werbung):

*Droemer Knaur*

Meine Meinung

Da der Inhalt dieses Buches sich nur schwer zusammenfassen lässt, beginne ich dieses Mal gleich mit meiner Meinung.

In diesem wunderschönen Buch findet man Märchen, insgesamt sechs davon, aus der Welt des Kaz Brekker und seinen Krähen. Dabei dürfen wir gemeinsam mit teils magischen Märchenfiguren Abenteuer erleben, die mich manchmal auch an bereits bekannte Märchen erinnert haben, z. B. eine Art Frau Holle als Hexe oder Nussknacker und Mausekönig in etwas anderer Art.
Die Märchen stammen aus Rawka, Fijerda, Semeni und dem Kerch und wer bereits die Glory or Grave Reihe gelesen hat, kann hier auch bestimmte Momente oder Eigenschaften der jeweiligen Länder in den Märchen wiedererkennen. Die Gestaltung dieses Buches ist ein absolutes Highlight, nicht nur das hochwertige Äußere lässt das Herz höher schlagen, sondern auch die Gestaltung des Inneren. Dabei werden von Märchen zu Märchen die Farbe der Schrift gewechselt, am Rand jeder Seite befinden sich Illustrationen passend zum Märchen, die sich auf jeder Seite erweitern und zwischen den Märchen gibt es wunderschöne Zeichnungen.
Was jedoch diese Geschichten zu etwas besonderem macht, ist der unheimlich tolle Erzählstil der Autorin Leigh Bardugo. Was kann diese Frau doch mit Worten umgehen! Man hat den Eindruck, dass man hier tatsächlich alten Märchen aus der Gegend lauscht, in der die Bücher der Autorin spielen. Sie haben alle eine Moral und manche sind magisch, manche etwas düster und grausam, genauso, wie man auch Märchen kennt. Wer die Bücher der Autorin mochte, wird auch seine wahre Freude an dieser Ausgabe finden. Doch ich würde auch sagen, dass auch Märchenliebhaber, die ansonsten noch nichts von Leigh Bardugo gelesen haben, hier ihre Freude haben werden.

Mein Fazit

Ein wunderschönes Buch für Liebhaber der Grischa oder Glory or Grave Reihen, aber auch für alle, die Märchen lieben. Wunderschön erzählt, magisch, bekannt anheimelnd und doch fremd, machte mir dieses kleine Buch wirklich Freude beim Lesen. Eine tolle und gelungene Ergänzung zu den bekannten Reihen und im Regal ein wahrer Blickfang.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.