Was wünschst du dir wirklich? [Rezension] Wunschträume von Kari Lessir

Ein Buch mit einer sehr interessanten Mischung, Liebesroman mit Fantasyelementen.

Infos zum Buch:

Autor: Kari Lessir
Titel: Wunschträume
Format: Taschenbuch
Genre: Roman mit Fantasyelementen
Umfang: 272 Seiten
Verlag: Books on demand
Erscheinungstermin: 22. April 2015
Preis Buch: 9,99 €
Preis ebook: 3,99 €
ISBN-10: 3734751713
ISBN-13: 978-3734751714

Hier zu bestellen:

*amazon*
*Thalia*

Stell dir vor, du könntest dir selber Wünsche erfüllen, zwar gelingt
nicht immer jeder Wunsch und wenn, dann sollte dieser schon mit bedacht
formuliert sein, aber zum großen Teil geht es gut. Genau dieses Talent
besitzt Christiane, genannt Crissy und diese hat einen ganz bestimmten
Wunsch: ihrem Traummann zu begegnen. Da sich das wohl als recht
schwierig erweist, wünscht sie es sich. Dann taucht kurz darauf in dem
Fitnessstudio, in dem sie arbeitet, Rico auf, optisch ihr Traummann.
Doch ist er es auch wirklich, der ihr zugedacht ist?

Dieses Cover ist wirklich hübsch gestaltet und so weckte es auch gleich
meine Neugierde auf das Buch. Dieses beginnt gleich mitten im Geschehen
und wir lernen Crissy und deren beste Freundin Mia kennen. Sprachlich
gut verständlich und mit flüssigem Schreibstil konnte ich schnell in die
Geschichte finden. Die Dialoge sind recht amüsant, dürften für mich
aber noch eine Portion mehr Lockerheit haben, z. B. dürfen beste
Freundinnen etwas “umgangssprachlicher” miteinander reden. So hatte ich
ein wenig den Eindruck, als würden die beiden Frauen sich gerade erst
kennenlernen.
Interessant war bei diesem Buch die Mischung aus dem
leicht spirituell-mystisch wirkenden Bereich durch Crissys Engel. Da
hätte ich gerne viel viel mehr drüber glesen und auch Crissys Talent
hätte ruhig noch mehr zum Einsatz kommen dürfen. Die Geschichte wird aus
Crissys Perspektive erzählt und dabei konnte ich mir einen sehr guten
Eindruck von ihr machen. Auch hier fand ich die kurzen
Perspektivenwechsel in die Sicht des Engels äußerst spannend, denn genau
das ist es, was mir die Protagonistin näher bringt. Denn Crissy wirkt
zunächst taff und clever, das sie aber gespickt mit Unsicherheiten ist,
wird erst so richtig klar, wenn man die Gedanken des Engels liest, denn
dieser kennt die junge Frau sehr gut. Crissy ist ein sehr sympathischer
Charakter, die äußerlich durchweg selbstbewusst erscheint, schlank,
sportlich, hübsch und clever. Kein Wunder, dass Mia da schon einmal
Zweifel anbringt, dass es Crissy nicht gelingen will, ihren Traummann zu
finden. Doch Crissy ist innerlich gar nicht so sicher, wie es äußerlich
scheint. Hier kommen wir nämlich auch zur Botschaft, die ich in diesem
Buch finden konnte: man sollte immer erst sich selber lieben und
schätzen können, bevor dieses ein anderer kann. Die Männer in diesem
Buch sind natürlich so ein abschreckendes Beispiel und ich hatte gerade
Rico sehr lebhaft vor Augen. Puh, diesem Herren hätte ich gerne einmal
wenigstens meine Handtasche um die Ohren gehauen. Geheimnisvoll wirkt
dagegen Crissys Nachbar, auf den ich immer sehr gespannt war.

Alles in allem ein Buch, das sprachlich sehr gut
ist und sich flüssig lesen läßt. Ich als Fantasyfan hätte mir zwar
etwas mehr aus diesem Bereich gewünscht, denn dieser Grundgedanke ist
spannend und einfach mal anders. Die Charaktere waren durchweg glaubhaft
und authentisch und mir recht schnell sympathisch. Wer ein Buch für
kuschelige Lesestunden sucht, dem auch eine tiefere Bedeutung zu Grunde
liegt, sollte hier zugreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.