Gefühlvoll wie eh und je [Rezension] Zurück ins Leben geliebt von Colleen Hoover

Ich bin, wie so viele andere auch, ein riesengroßer Colleen Hoover Fan! Diese Frau schafft es immer wieder, mit ihren Texten zu berühren und dadurch den Leser mitten ins Herz zu treffen. Ich hatte riesiges Glück und habe das Buch bei einer Bloggeraktion des DTV Verlages gewonnen, noch einmal recht herzlichen Dank dafür.

Infos zum Buch:

Autor: Colleen Hoover
Titel: Zurück ins Leben geliebt
Genre: Young Adult
Format: Paperback
Umfang: 368 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungstermin: 22. Juli 2016
Preis Buch: 12,95 €
Preis ebook: 9,99 €
ISBN-10: 3423740213
ISBN-13: 978-3423740210

Hier zu bestellen: 

*amazon*
*Thalia*
dtv Verlagsgesellschaft

Die junge Krankenschwester Tate beschließt ihr Studium
weiterzuführen und zieht aus diesem Grunde zu ihrem Bruder nach San
Franzisko. Gleich nach ihrer Ankunft stolpert sie im wahrsten Sinne
des Wortes vor der Wohnungstür über Corbins Nachbarn Miles, der
völlig betrunken beschlossen hat, sich genau dort zum Schlafen zu
begeben. Tate wuchtet ihn aufs Sofa und am nächsten Morgen
beschließen beide, dieses erste Kennenlernen zu vergessen. Sie
kommen sich näher, doch Miles ist nicht an einer Beziehung im
herkömmlichen Sinne interessiert, jedoch an gelegentlichen Verkehr
ohne Verpflichtungen. Tate geht darauf ein, doch schnell wird ihr
klar, dass sie ihr Herz nicht völlig ausschalten kann.
 
Selten habe ich so viele Diskussionen um das Cover eines Buches
erlebt, wie zu diesem hier, denn schon Wochen, bevor dieses Buch
erschien, gab es überall Aufschreie, dass das Cover so furchtbar
ist. Nun gut, ich gehöre auch zu den Menschen, die Füße nicht
mögen, aber alles in allem ist es recht hübsch und von der Farbgebung
her stimmig. Also vergessen wir einfach mal das äußere und kommen
zum Inhalt.
Colleen Hoover schreibt auch dieses Buch in ihrem üblichen
Schreibstil mit viel Gefühl, viel Stimmungsschwankungen und einem
regelmäßgem Auf und Ab der Gefühlswelt allgemein. Sie hat einfach
eine sehr mitreißende Art und ihre Anhängerschaft an Leserinnen
sind wohl nicht unbegründet. Auch “Zurück ins Leben geliebt”
besticht durch flüssigen Schreibstil, angenehmer Sprache und ganz
viel Stimmung, doch dieses Buch unterscheidet sich auch deutlich
von den Vorgänger, denn es geht hier defintiv häufiger und
deutlicher zur Sache. Allerdings passt es sehr gut in diese Allgemeinsituation, in der sich Tate und Miles befinden und verdeutlicht noch einmal richtig, wie es mit Miles und seinen Gefühlen steht. Was mir dieses Mal am Sprachstil besonders aufgefallen ist, je dramatischer es vom Geschehen her wurde, desto eindringlicher und auch intensiver wurde der Ausdruck, absolut gelungen und wieder einmal mitten ins Herz hinein.
Erzählt wird, wie gewohnt, aus wechselnder Perspektive, mal aus
Tates Sicht, mal aus Miles Sicht, allerdings erfahren wir von Miles fast ausnahmslos
die Vergangenheit, genauer gesagt eine Zeit von vor sechs Jahren
und hier erfährt man auch ganz langsam, wie es dazu kam, dass er
sich auf keinerlei Beziehungen einlassen möchte. Damit hat sie mich dann auch letzten Endes richtig gepackt und zu dem ein oder anderen Tränchen rühren können.
Die beiden Protagonisten Tate und Miles sind sehr gut gezeichnet
und sehr sympathisch. Vor allem Tate mochte ich sehr gerne und habe
sie oft für ihre Geduld im Umgang mit Miles bewundert. Sie ist einfach durch und durch liebenswert und gutmütig und einfach das nette, hübsche Mädchen von nebenan. Miles hat
mich mit seiner Art schon das ein oder andere Mal auf die Palme
gebracht, trotzdem ist er durchaus anziehend beschrieben und zeigt
auch im Laufe des Buches immer mehr von seinem wahren Ich.
Die Nebencharaktere bleiben zwar das was sie sind, nämlich
nebensächlich, sind aber trotzdem lebendig genug geschildert, um
beim Lesenzum Leben zu erwachen. Am meisten mochte ich hier Cap,
den alten Herrn beim Aufzug, der immer ein offenes Ohr für Tate
hat. Ich konnte ihn förmlich vor mir sehen und hätte zu gerne einmal mit ihm gemeinsam auf den Aufzug gewartet. Auch Corbin, Tates Bruder, hat etwas ganz besonderes, er ist nicht nur der fürsorgliche große Bruder, der mich das ein oder andere Mal mit seinem extremen Beschützerinstikt Tate gegenüber zum Schmunzeln brachte, sondern genau wie seine Schwester, ein sehr gefühlvoller Mensch. Ich bin auf jeden Fall dafür, dass Corbin seine eigene Geschichte erhält.
 

Ein vom Schreibstil her typisches Hoover-Buch mit viel Gefühl,
Stimmung und Drama, dass für mich schnell gelesen war. Ein Pageturner wie eigentlich bisher jedes ihrer Bücher, das ich gelesen habe. Für mich persönlich nicht ihr bestes Buch, aber trotzdem wieder fesselnd von Anfang bis Ende. Die Charaktere werden durch Colleen Hoover einfach lebendig und man hat immer wieder das Gefühl, ihnen nicht nur zuzusehen, sondern auch in ihre Herzen schauen zu können. Für Hoover Fans ist
natürlich auch dieses Buch ein absolutes must read. Von mir gibt es fünf von fünf Sternen!

7 Gedanken zu „Gefühlvoll wie eh und je [Rezension] Zurück ins Leben geliebt von Colleen Hoover

  1. Jenny Chris Antworten

    Hey :)

    Ich liebe das Buch <3 Es ist sicher nicht ihr bestes, aber wir reden hier ja von einem Niveau, wo das trotzdem noch absolut toll ist ;) Sehr schöne Rezi :)

    Liebe Grüße
    Jenny ♥

  2. Silly Autor des BeitragsAntworten

    Huhu Jenny,

    das stimmt, Colleen Hoover können nur wenige Autoren das Wasser reichen und sie hat einfach eine Art des Schreibens, die doch fesselt.

    Dankeschön! :*

    Liebe Grüße

    • Silly Autor des BeitragsAntworten

      Huhu Kathi,

      mir hat es auf jeden Fall wieder richtig gut gefallen. :)

      Mein absoluter Liebling ist bisher Maybe Someday, irgendwie konnte mich Ridge so richtig zum schwärmen bringen. ;) Welches mochtest du denn bisher am meisten?

      Liebe Grüße

    • Lesendes Federvieh Antworten

      Hey Silke,

      Maybe Someday habe ich mir erst vor wenigen Tagen im Buchladen gekauft, da bin ich ja wirklich gespannt! Meine Lieblinge sind "Weil ich Layken liebe" und "Love and Confess". :)

      Herzliche Grüße
      Kathi

    • Silly Autor des BeitragsAntworten

      Huhu :)

      da beneide ich dich glatt drum, Maybe Someday würde ich auch gerne noch einmal zum ersten Mal lesen dürfen. ;) Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit dem Buch! Bestell Ridge schöne Grüße! ;)
      Weil ich Layken liebe habe ich damals an einem Sonntag Nachmittag verschlungen und Love and COnfess… Ach, die Frau kann einfach schreiben.

      Liebe Grüße

    • Lesendes Federvieh Antworten

      Werde ich machen! ;) Wem sagst du das, Colleen Hoover zieht einen bereits nach den ersten paar Worten vollkommen in den Bann. Hach, wie schön, dass es Menschen gibt, die so toll schreiben können! ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.